Für was benötige ich ein Kurbelradio?

Mittlerweile wird von Medien und Politik vor Krisenzeiten und einem daraus entstehenden Stromausfall gewarnt. Gerade dann ist es sehr wichtig, dass man eine Möglichkeit hat, an Informationen zu gelangen. Ohne Strom entfallen normalerweise jedoch so ziemlich alle elektronischen Geräte wie das TV-Gerät oder auch das Radio. Es sei denn, es ist solarbetrieben und mit einer Kurbel ausgestattet. Eben das Kurbelradio.

Das Kurbelradio lädt sich mit Hilfe des Solarpanels selbstständig auf und wird per Kurbel über einen Dynamo per Hand aufgeladen. Es ist also frei von externen Energiequellen, die eine Steckdose für Strom benötigen. Oftmals bezeichnet man es deshalb auch als Notfallradio, Solarradio oder auch Baustellenradio.

Vielfältiger Einsatz im Garten, Camping und Baustellen

IntiPal Kurbelradio

IntiPal Kurbelradio

Damit ist es nicht nur zur Krisenvorsorge ideal, sondern generell bei jeder Outdoor-Aktivität sehr praktisch.  In der Freizeit findet es daher oft Anwendung bei Trekking-Touren oder auch bei langen Wanderungen. Wer oft und gerne in den Bergen unterwegs ist, weis den Vorteil eines Kurbelradios zu schätzen. Aber auch wenn man mal ein Picknick machen will oder etwas Unterhaltung im Garten haben möchte, ist das kleine Radio stets willkommen. Nicht wegzudenken ist das Kurbelradio auch auf Baustellen, wo nicht immer eine Stromversorgung gewährleistet ist.

 

Kurbelradio – Hilfreich bei Survival und Bushcraft

Auch von den Survival und Bushcraft Experten wird immer gerne auf ein Kurbelradio zurückgegriffen. Der Vorteil ist immer und überall der Gleiche: Unabhängigkeit mit der Möglichkeit auf Empfang von Informationen. Dazu noch die Möglichkeit, über die integrierte Taschenlampe zu jederzeit Licht erzeugen zu können.

Wir ihr seht, gibt es unzählige Einsatzmöglichkeiten für das Kurbelradio. Nur haben muss man es erst einmal, dann setzt man es öfters ein, als man vorher dachte. Eine Empfehlung von mir ist das IntiPal FM, welches ich selbst ständig benutze.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.