Kurbelradio – Das Notfallradio für die Krise

Midland ER300 Kurbelradio

Das Midland ER-300

Kurbelradio, oftmals auch Solarradio oder Dynamoradio genannt, sind im Trend.  Durch den Einsatz eines Dynamos und Solartechnik sind die multifunktionellen Radios in der Lage, ohne externe Stromquelle auszukommen. Dies ist besonders für die Bereiche Outdoor, Trekking und Krisenvorsorge sehr interessant. Als Solarradio bzw. Kurbelradio ohne Strom ist es auch perfekt geeignet für viele Freizeitaktivitäten wie z.B. Wandern, Skilaufen, Campen, Picknick, am Strand, in Alltagssituationen oder als Notfallradio. Zu jeder Zeit unterhält das Radio zuverlässig mit Musik und Informationen – ohne externe Stromquelle.

Radiobetrieb ohne Strom

Gerade in Gefahrensituationen, wie bei Unwettern, Survivaltouren oder Expeditionen ist es als Notfall-Radio ein zuverlässiger Begleiter für die Informationsversorgung. Auch auf einer Baustelle lässt es sich hervorragend verwenden. Weitere Einsatzmöglichkeiten für ein Kurbelradio seht ihr hier.

Mit dem Kurbelradio ist man nicht auf externe Stromquellen angewiesen. Einfach mit der Kurbel den im Gerät enthaltenen Akku aufladen oder die Sonnenenergie vom Solarpanel nutzen und schon läuft das Radio. So muss man sich keinerlei Gedanken mehr machen, woher man eine Steckdose oder neue Batterien bekommt. Weiterhin kann man die Geräte als Taschenlampe nutzen, da alle Modelle LED`s verbaut haben. Ebenso kann man mit dem Akku auch noch das Smartphone aufladen. Sie funktionieren damit wie eine Powerbank. Also, rundherum ist das kleine Radio ein Alleskönner. Im nachfolgenden Test stelle ich euch das IntiPal FM vor.

 


Hier im Test: Das Kurbelradio IntiPal FM

Das IntiPal FM Solarradio benutze ich selbst und ist mein treuer Begleiter auf meinen vielfältigen Touren. Es ist ein sehr kompaktes und schnörkelloses Kurbelradio, das durch seine Schlichtheit überzeugt. Wenn man es in der Hand hält, fühlt sich das Material wertig und griffig an. Alles wurde sauber und gut verarbeitet. Ich habe es jetzt seit über einem Jahr im Einsatz und es hat keinerlei Abnutzungserscheinungen. Das gefällt mir zunächst einmal.

Starker Akku und zusätzliche Speicherkarte

Wer das IntiPal kaufen möchte, dem stehen mehrere, trendige Farben zur Auswahl. Aktuell sind das schwarz, blau, rot, orange und silber. Da sollte für jeden etwas passendes dabei sein.

tf speicherkarte

Eine TF Speicherkarte ist zusätzlich nachrüstbar.

Das IntiPal beeindruckt mich in erster Linie durch sein niedriges Gewicht. Mit rund 250 Gramm ideal, um es unauffällig und kaum merkbar bei der nächsten Tour mit sich zu führen. Tourer wissen ja, es zählt jedes Gramm Gewicht. Der Akku mit 2.000 mAh hat auch für längere Touren genügend Power, was ein weiterer Pluspunkt ist. Mein Tipp: Einfach das Radio außen am Rucksack befestigen. Dann lädt es sich durch die Sonneneinstrahlung über das Solarpanel von selbst auf und ihr habe immer genügend Saft im Akku.

Als weitere Besonderheit verfügt das IntiPal über einen Slot für eine TF-Speicherkarte. So kann man sogar auf der Speicherkarte MP3-Musik mitnehmen, wenn man das möchte. Aber Vorsicht, nicht jede Ausführung des IntiPal hat den TF-Speicherkarten Slot. Also bei dem Kauf darauf achten, dass man die richtige Version erwischt. Auch die TF-Karte ist nicht im Lieferumfang enthalten, sondern muss separat gekauft werden.

Sehr guter Empfang – kein Display

Die Empfangsqualität des Radios hat mich absolut überzeugt. Das ist für mich immer noch eines der wichtigsten Punkte eines Radios. Die Sender werden sehr gut empfangen und auch vom Lautsprecher sehr gut wiedergegeben. Ein Display ist leider nicht vorhanden – allerdings vermisse ich es auch nicht. Lediglich in der Dunkelheit wird die Sendersuche dadurch etwas schwieriger. Wer nur tagsüber unterwegs ist, hat dadurch jedoch überhaupt keinen Nachteil.

Die integrierte Taschenlampe besteht aus 1 LED-Leuchte, die in der Dunkelheit für absolut ausreichende Helligkeit sorgt, um sich in seinem Umfeld orientieren zu können. Als Anschlüsse sind zwei USB (normal und mini) vorhanden, um damit Smartphone & Co. aufladen zu können. Was allerdings fehlt, ist ein Kopfhöreranschluss. Hier kann IntiPal noch etwas nachbessern.

 

Fazit:

Das IntiPal FM ist ein Kurbelradio des unteren Preissegments und kostet als Angebot meistens zwischen 20,- und 25,- €. Es ist ein kleines, leichtes Outdoor-Radio das die wichtigsten Funktionen erfüllt, eine zusätzliche Speicherkarte bietet, einen wertigen und robusten Eindruck hinterlässt und zu einem sehr freundlichen Preis zu haben ist. Ich habe auf jeden Fall sehr viel Freude damit und kann es daher nur jedem empfehlen.

>IntiPal bei Amazon ansehen<<

 

Mehr Kurbelradio im Vergleich? Dann klick hier…